Währung
Sprache

Ob es Ihnen gefällt oder nicht, immer mehr Menschen reagieren allergisch auf verschiedene Allergene. Damals assoziierten wir allergische Reaktionen nur mit Allergenen wie Insektenstichen, Bienen, Giftefeu und Staub.

Doch mittlerweile scheint die Zahl der Allergene zuzunehmen und viel mehr Menschen stellen fest, dass sie gegen Stoffe allergisch sind, die früher als trivial galten, wie Latex oder Nickel.

Unser Körper entwickelt sich weiter und das unglückliche Ergebnis dieses Prozesses ist, dass viele von uns weniger immun gegen Substanzen sind, die früher für die gesamte Bevölkerung sicher waren.

Eine besondere Substanz, die mittlerweile für viele Menschen zu einer Bedrohung wird, ist Carba Mix.

Was ist Carba Mix?

Carba Mix ist eine Kombination aus drei Chemikalien:

  • Diphenylguanidin
  • Zinkdibutyldithiocarbamat
  • Zinkdiethyldithiocarbamat

Diese Chemikalien werden häufig als Beschleuniger bei der Herstellung von Gummiprodukten und manchmal auch in Agrarchemikalien verwendet.

Experten raten häufig dazu, sich von Allergenen fernzuhalten, die eine schwere Reaktion auslösen könnten. Es ist jedoch nahezu unmöglich, auf Carba Mix zu verzichten, da diese Substanzen in Alltagsgegenständen enthalten sind, wie zum Beispiel:

  • Turnschuhe
  • Autoreifen
  • Reifenschläuche
  • Schuheinlagen
  • Handschuhe
  • Bademode
  • Unterwäsche mit Gummizug
  • Spielzeuge
  • Luftballons
  • Kondome
  • Membranen
  • Radiergummis
  • Kofferdam
  • Gummifolie
  • Gartenschläuche
  • Rutschfeste Bündchen
  • Matratzen
  • Hausschuhe
  • Rutschhemmende Teppichunterlage
  • Auskleidung für Kraftstofftanks
  • Abdichten
  • Elektrische Kabel
  • Stecker
  • Gasmasken
  • Schutzbrillen
  • Förderbänder
  • Stoßdämpfer
  • Federn
  • Matten
  • Schürzen
  • Kopfhörer
  • Stethoskope
  • Gummibänder usw.

Auch wenn es Ihnen gelingt, diese Stoffe zu meiden, ist Carba Mix immer noch in Seifen, Shampoos, Desinfektionsmitteln, Klebstoffen und Rostschutzbeschichtungen enthalten.

Und wenn Sie Landwirt sind, werden Sie wahrscheinlich auch mit Carba Mix in Kontakt kommen, denn diese Chemikalie ist auch in Pestiziden, Herbiziden, Fungiziden und Schleimbekämpfungsmitteln (eine Art Pestizid, das schleimproduzierende Schädlinge vernichtet) enthalten.

Verwalten Sie Ihre Exposition gegenüber Carba Mix

Trotz der Fülle dieser Chemikalien sind sich Experten einig, dass es den Menschen dennoch gelingt, sie zu meiden und schwere allergische Reaktionen zu verhindern.

Wissenschaftler haben eine Liste mit Chemikalien erstellt, die Sie vermeiden sollten, wenn Sie gegen Carba Mix allergisch sind. Die Liste lautet wie folgt:

• Diphenylguanidin
• 1,3-Diphenylguanidin
• N,N'-Diphenylguanidin
• Zinkdibutyldithiocarbamat
• Bis(N,N-dibutyldithiocarbamato)zink
• Carbamidsäure-Dibutyldithio-Zink-Komplex
• Zinkbis(dibutyldithiocarbamat)
• Zinkdiethyldithiocarbamat
• Diethyldithiocarbaminsäure-Zinksalz
• Zinkbis(diethyldithiocarbamat)
• Zinkdiethylcarbamodithioat

    Natürlich ist es nicht einfach, sich alle diese Chemikalien zu merken, daher haben Experten einen viel pragmatischeren Weg beschrieben, wie Sie Carba Mix meiden oder Ihre Allergie dagegen in den Griff bekommen können. Und so geht das:

    Halten Sie sich so weit wie möglich von Gummiprodukten fern.

    Wenn ein Produkt, das Gummi enthält, einen Ausschlag auf Ihrer Haut verursacht, werfen Sie es weg und verwenden Sie es nie wieder.

    Wechseln Sie zu Vinyl, Kunststoff, Leder, Holz oder Stoff.

    Verwenden Sie keine Gummieinlagen, Gummistiefel und Gummischuhe wie Turnschuhe und Tennisschuhe.

    Wechseln Sie zu festen Lederschuhen ohne Innen- oder Außensohle, wie zum Beispiel Mokassins.

    Machen Sie im Zweifelsfall einen Probelauf mit Ihren neuen Schuhen und prüfen Sie, ob es zu einem Ausschlag kommt.

    Suchen Sie nach Einlegesohlen ohne Carba Mix, um zu sehen, ob die Verwendung von Einlegesohlen Anzugschuhe für Sie tragbar macht.

    Carba Mix in Schuhen kann Socken und Strümpfe verunreinigen und lässt sich nicht auswaschen. Vermeiden Sie daher Schuhe wie diese unbedingt.

    Wechseln Sie zu OP-Handschuhen, die „hypoallergen und gummifrei“ sind, da diese frei von synthetischen Materialien und Gummibeschleunigern sind.

    Verwenden Sie Handschuhe aus synthetischem Styrol-Butadien-Copolymer, Vinylhandschuhe oder Nitrilhandschuhe.

    Weitere gute Alternativen sind Artikel aus Polyvinylchlorid, Polyvinylacetat oder Silikon.

    Vermeiden Sie den Kontakt mit Agrarchemikalien.

    Wenn Sie glauben, diesem Allergen am Arbeitsplatz ausgesetzt zu sein, informieren Sie Ihren Arbeitgeber und konsultieren Sie Ihre Sicherheitsdatenblätter.

    Tragen Sie beim Umgang mit Gummischläuchen, Dichtungen, Kabeln usw. Schutzkleidung wie Schürzen, Stulpen und entsprechende Handschuhe.

    Informieren Sie Ihren Arzt darüber, dass Sie allergisch gegen die Chemikalien von Carba Mix sind.

    Trotz der Fülle an Carba Mix in Alltagsprodukten gelingt es manchen Menschen, dieses Allergen zu vermeiden. Wachsamkeit ist der Schlüssel zur Verhinderung einer schweren allergischen Reaktion auf Carba Mix, und auch wenn es schwierig sein kann, sich von allgegenwärtigen Allergenen fernzuhalten, ist sie dennoch die beste Vorgehensweise für Personen mit Hautempfindlichkeitsproblemen.